KURZPORTRAIT

Bildung & Beratung Bethel
Seelsorgeinstitut Bethel

Sehr geehrte Damen und Herren,

in rasanter Geschwindigkeit haben sich in den vergangenen Jahren die Arbeitsbedingungen von Menschen, die im Sozial- und Gesundheitswesen sowie in Diakonie und Caritas arbeiten, fundamental verändert. Dies hat tiefgreifende Auswirkungen auf Mitarbeitende, Patienten/-innen, Bewohner/-innen und Inhaftierte.

Mit den Veränderungen der Berufsfelder geht ein tiefgreifender Wandel der Identität dieser Menschen einher, der von Verunsicherung, mangelnder Identifikation mit der arbeitgebenden Institution oder der neuen Rolle, mit Ärger und Ohnmachtserfahrung in Veränderungsprozessen und Trauer über vergangene Strukturen verbunden ist.

Die seelsorgliche Begleitung der Menschen und der sich verändernden Institutionen ist eine wirkliche Herausforderung. Sie verlangt Sachkenntnis über die strukturellen Zusammenhänge der Institutionen, in denen Sie arbeiten, und gleichzeitig ein angemessenes seelsorgliches Angebot.

Unsere Angebote möchten Sie genau dazu qualifizieren.

Seelsorge geschieht im Glauben und aus dem Glauben und zielt nach Klaus Winkler zur “Freisetzung eines christlichen Verhaltens zur Lebensbewältigung”. (Klaus Winkler in:Seelsorge, Berlin/New York 2000, S. 276)

Seelsorge, Spiritualität und Glaube spielen eine wichtige Rolle bei der Bewältigung vielschichtiger Herausforderungen in Krisen oder bei der Krankheitsverarbeitung. Unsere Angebote bieten Ihnen Reflexionsraum, um Ihre theologische Position zu finden und eigene Glaubensantworten zu formulieren.

Schauen Sie sich um auf unseren Seiten und wählen Sie für sich ganz persönlich das richtige Angebot aus.

Zu allen Veranstaltungen beraten wir Sie gern.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit Ihnen!